Discover great events and parties, follow your favourite places and friends and see what’s happening near you. Toastr makes it easy for you to follow event organisers to be notified of their events in the near future.

All events and parties nearby!

Find out all the parties and events in sanbernardino nearby and get notified for upcoming events.

All events and parties in sanbernardino

Explore all the parties and events from Altes Kino Rankweil. Follow Altes Kino Rankweil and get notified everything he/she creates a new events/party.

All events and parties from Altes Kino Rankweil

Fühlen sie sich manchmal weltfremd? Wie kann das sein? Wie kann ich als Teil der Welt, als Leben, das leben will inmitten von anderem Leben, das ebenfalls leben will, mich dieser Welt fremd fühlen? Liegt es vielleicht daran, dass mir die Menschen um mich, das Gefühl vermitteln, in ihrer Welt fremd zu sein? Ist die durch unser Denken erzeugte Wirklichkeit für mich bereits zur „Welt wie sie ist“ geworden? In der „Welt wie sie ist“ sind wir Menschen – als Teil der Wirklichkeit sind wir Personen, Verbraucher, Stimmvieh, Arbeits-sklaven, ein Wirtschaftsfaktor. Warum hatte der Neandertaler die Zeit, wir aber bloß noch die Uhr? Liegt es nur daran, dass wir einen festen Klescher haben, oder sollen wir ganz einfach nur das wollen, was wir wollen sollen? Wie weltfremd ist eigentlich unsere Wirklichkeit? Und besteht nicht die Möglichkeit, dass jede Gewissheit immer nur eine Möglichkeit ist?

Seit 2010 ist der Schauspieler Roland Düringer mit seinen Vorträgen im Lande unterwegs und konfrontiert sich und das Publikum mit unbequemen Fragen. Mit dem Programm „Weltfremd?“ fasst er 5 Jahre Vortragsarbeit zusammen, ergänzt, erweitert, bringt komplexe Zusammenhänge auf den Punkt. Ein Mutmacher für alle „Weltfremden“.

Kartenvorverkauf: ländleTICKET (Raiffeisenbanken und Sparkassen), Expert Tschanett und Musikladen Rankweil

An- und Abreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter http://www.vmobil.at

Roland Düringer: Weltfremd?

Sein Hans im Glück hat Depressionen, Bambi fährt auf Sadomaso ab, und selbst der Teufel muss zur Therapie. Natürlich macht ihn Tischleindeckdich krank, und das Schlaraffenland gibt es nur mit Magenband, aber an „Märli“ will Endo Anaconda trotzdem glauben. Und nebenbei unsere kleine Welt sezieren, auf der Suche nach dem letzten Paradies, «wo’s nid so yklemmt isch wie hie».
Bittersüss sind die Mundart-Verse, in denen Endo Anaconda der Gesellschaft ganz in Tradition der Brüder Grimm seinen Zerrspiegel vorhält. Erzählen mit düsterer Wucht, aber auch mit Selbstironie und nuancierter Poesie vom Leben in einer komplizierten Welt, handeln von den Facetten des Lebens, die er samt ihren Schattenseiten nicht nur aus Büchern kennt.
Wie die Neue Zürcher Zeitung einmal schrieb, «Endo Anaconda beschreibt und besingt die Befindlichkeit in der Schweiz wie niemand sonst». Mag die Realität hart und desillusi-onierend sein, der venusbergerfahrene Troubadour bleibt unbeugsam: «Man muss glauben, dass es etwas Gutes im Menschen gibt. Man muss.», und pocht bar jeder Ironie auf das Argument des Herzens: «Die Liebe ist der einzige Ausweg».

line up:
Endo Anaconda – Stimme
Andi Pupato – Perkussion
Boris Klečić – Gitarren, Tambura, Banjo
Andreas Wyss – Bass
Roman Wyss – Keyboards

Kartenvorverkauf: ländleTICKET (Raiffeisenbanken und Sparkassen), Expert Tschanett und Musikladen Rankweil

An- und Abreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter http://www.vmobil.at

Stiller Has (CH)

Wir reiten in den Frühling. Ein wunderhübsches Kinderliederprogramm mit farbigen Papierhüten à la „Robin Hood“.
Gaul und Hase Nagobert finden im Gartenhaus allerlei Geräte, die zusammen ein überraschendes Liedertheater ergeben. Der Kuckuck ruft, der Maikäfer fliegt herein, Ein Affe namens monkey erscheint, die Schnecke Sausebraus liebt die Sonnenstrahlen, alle Vöglein sind schon da, Tante Andante kommt mit Onkel Bellini.

Ein Affe namens monkey
ein Esel namens donkey,
ein Hündlein namens dog,
ein Fröschlein namens frog.
monkey-donkey-dog-frog!

Kartenvorverkauf: ländleTICKET (Raiffeisenbanken und Sparkassen), Expert Tschanett und Musikladen Rankweil

An- und Abreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter http://www.vmobil.at

Gauls kleine Frühlingsreiter

Filmtage zum Recht auf Nahrung

Bauer sucht Crowd
Was geschieht, wenn man ein alternatives Wirtschaftsmodell wie “CSA – Community Supported Agriculture” in Österreich in die Praxis umsetzt? Ein Modell, das auf Solidarität, auf Gemeinschaft basiert und das Verhältnis Bauer/Bäuerin und Konsument*in völlig neu definiert, in dem die Art der Produktion und Vermarktung in einer neuen Beziehung zu den Lebensmitteln gründet.
Die österreichische Dokumentation “Bauer sucht Crowd” schafft es, anhand spannender Porträts von sechs Bauernhöfen und ihren Mitgliedern in beeindruckenden Bildern die Herausforderungen und Vorteile eines solchen Wirtschaftsmodells zu beleuchten.
Ein Film von Nina Rath und Katharina Landsmann, Österreich 2015, 25 Min, Deutsch

Land für unser Essen
Einem jungen Bauern aus Farnham (England) namens Gavin wird mit seinem solidarischen Landwirtschaftsprojekt der Pachtvertrag gekündigt. Er steht damit vor einem Problem, das den meisten Konsument*innen kaum bewusst ist: fehlender Zugang zu Land.
Im Dokumentar-Road-Movie »Land für unser Essen« besucht Gavin verschiedene Initiati-ven in England, Frankreich, Katalonien, Italien und Rumänien und macht dabei die Erfah-rung, in Europa keineswegs allein zu sein.
Der Film ist eine gute Einführung in die Thematik «Zugang zu Land in Europa» und zeigt, dass es auch hier mehr Aufmerksamkeit braucht.
Ein Film von Julio Molina Montenegro; Europa 2016, 35 Min, engl OF dt UT, Österreich-Premiere

Filmgespräch mit: Sonja Burtscher (Gemüsebäuerin, Einsteigerin in die Landwirtschaft), Simon Vetter (Bio-Gemüsebauer und Verein Bodenfreiheit), Daniela Kohler (CSA-Bäuerin)

Hunger.Macht.Profite.8
Im März und April 2017 finden zum achten Mal die Filmtage zum Recht auf Nahrung – Hunger.Macht.Profite.8 – statt. Die Projektträger*innen FIAN Österreich, normale.at, ÖBV-ViaCampesina Austria und AgrarAttac zeigen kritische Dokumentarfilme über unser Agrar- und Lebensmittelsystem. Die Filme beschäftigen sich mit Landraub, Mangelernährung, der Milchkrise, Futtermittelproduktion, indigenen Rechten, migrantischen Erntehelfer*innen, dem „Strukturwandel“, der europäischen Agrarpolitik u.v.m.

Kartenvorverkauf: ländleTICKET (Raiffeisenbanken und Sparkassen), Expert Tschanett und Musikladen Rankweil

An- und Abreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter http://www.vmobil.at

Hunger Macht Profite 8

Traumhafte, leidenschaftliche Balladen wie „Scarborough Fair“ oder „Bright Eyes“, Klassi-ker wie „Mrs. Robinson“, „The Boxer“ oder „The Sound of Silence“ gehören ebenso fest zum umfangreichen Repertoire wie die mitreißende „Cecilia“.
Michael Frank und Guido Reiter, begleitet von Sebastian Fritzlar, Sven Lieser und Mirko Sturm schaffen den Seiltanz aus vollendetem Cover und eigener Interpretation so au-thentisch, dass das Publikum in einen regelrechten Sog zwischen ihre sehr rhythmischen und den gefühlvollen Nummern gerät. Mit ihren bis ins kleinste Detail abgestimmten Ge-sangs- und Instrumentaldarbietungen lassen sie die Grenze zwischen Original und Kopie verschwimmen.

Kartenvorverkauf: ländleTICKET (Raiffeisenbanken und Sparkassen), Expert Tschanett Rankweil und Musikladen

An- und Abreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter http://www.vmobil.at

Simon & Garfunkel Revival Band

Find out all the parties and events in sanbernardino nearby and get notified for upcoming events.

All events and parties in sanbernardino

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit /  Bijwerken )

Google photo

Je reageert onder je Google account. Log uit /  Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit /  Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit /  Bijwerken )

Verbinden met %s